Niederbayerische Meisterschaft U15 und Säumerstadtturnier U10 2014

Am vergangenen Sonntag fanden in Grafenau die niederbayrischen Meisterschaften der Altersklasse U15 sowie das Säumerstadtturnier für die U10 statt. Mit Valentin Brunner, Simon Höfer, Maximilian Schwope und Maximilian Stadler gingen insgesamt vier Nipponer auf die Matte.

Niederbayerisch...

Zuerst startete Valentin Brunner in der Gewichtsklasse -43 kg. In seiner ersten Begegnung traf er auf den starken David Ilhan vom TSV Mainburg, den späteren niederbayerischen Meister. Brunner versuchte mit diversen Fußtechniken sein Glück, doch Ilhan ließ nichts anbrennen und siegte souverän mit Ippon (voller Punkt). Trotz dieser Niederlage ließ er sich nicht entmutigen und machte dafür im nächsten Kampf alles richtig – Martin Schöley vom TV Eggenfelden hatte keine Chance als Brunner seinen Konkurrenten mit Ippon von der Matte fegte. So durfte Brunner bei der Siegerehrung die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Niederbayerisch...

In der Gewichtsklasse -60 kg ging erstmalig Simon Höfer an den Start. Seinen ersten Kampf bestritt er gegen Bastian Gabelsberger vom TSV Mainburg. Der Mainburger hatte einen guten Tag und legte Simon aufs Kreuz. In seiner nächsten Begegnung traf unser Kämpfer auf Oliver Pitters vom FC Hohentann. Simon zeigte sich von seiner besten Seite und machte kurzen Prozess mit Ippon für eine Hüfttechnik. So musste sich Simon nur dem späteren niederbayerischen Meister geschlagen geben und kann sich so über einen hart erkämpften zweiten Platz freuen, was für sein erstes Turnier eine sehr gute Leistung ist.

Beide Judoka qualifizierten sich für die südbayerischen Meisterschaften, die am 04.10.14 in Moosburg stattfinden.

Beim anschließenden Säumerstadtturnier der U12 starteten mit Maximilian Schwope und Maximilian Stadler zwei weitere Nipponer. Schwope startete in Gruppe 4 und traf in seinem ersten Kampf auf Benedikt Sandl (TSV Abensberg), mit welchem er sich einen spannenden Kampf lieferte. Die Begegnung ging über die volle Kampfzeit und konnte nur durch ein mühsam erkämpftes Yuko zu Gunsten von Sandl entschieden werden. In seiner zweiten Begegnung traf er auf Sophia Ruhland vom TSV Kronwinkl. Die starke Kämpferin gewann die Begegnung und somit erkämpfte sich Maximilian Schwope einen guten dritten Platz.

Auch sein Teamkollege Maximilian Stadler, welcher in der Gruppe 10 startete, hatte starke Gegner. Seine beiden Kontrahenten kamen vom TSV Abensberg und verwiesen den noch unerfahrenen Passauer auf den zweiten Platz.