Nikolausrandori in Kirchdorf

Doppelte Arbeit hatten unsere Starter beim Nikolausrandori in Kirchdorf. Zuerst traten Sie in Ihren jeweiligen Gruppen an, bevor Sie nochmal neu gemischt eine zweite Chance auf eine Medaille hatten.

Nikolausrandori...

In der U10 ging Alf Stark zuerst in der Gruppe 2 auf die Matte. Bei seinem allerersten Wettkampf musste er gegen Antonius Poxleitner vom TV Eggenfelden antreten. Im Modus Best-of-3 setzte sich Poxleitner jeweils mit mittleren Wertungen über die Zeit durch. Somit musste sich Alf mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Bei seinem zweiten Start musste er neben Poxleitner noch gegen Kay Schulz vom TV Eggenfelden antreten. Dieses Mal konnte er gegen Poxleitner mit einem halben Punkt in Führung gehen, kurz vor Schluß gelang es jedoch seinem Gegner eine volle Punktwertung zu erzielen und sich damit erneut den Sieg zu sichern. In der Begegnung gegen Schulz konnte Alf seinen ersten Erfolg feiern. Mit einem Ippon für die Fußtechnik O-soto-gari und einer weiteren kleinen Wertung für O-soto-gari konnte er sich die Silbermedaille erkämpfen.

In der Gruppe 4 trafen die Vereinskameraden Markus Plechinger und David Bitzer aufeinander. David konnte hier seine lange Wettkampferfahrung gegen Markus, der ebenfalls seinen allerersten Wettkampf hatte, ausspielen. Markus konte sich zwar in den beiden Kämpfen eine Führung erarbeiten, am Ende setzte sich jedoch David mit zwei vollen Ipponwertungen durch.

Beide Kämpfer traten anschließend in der Gruppe 11 nochmals an. Markus musste sich bei seinen Kämpfen den schon höheren Gürtelträgern Reda Neqqache, Kevin Schulz und Matthias Bruckmeier (jeweils Eggenfelden) geschlagen geben und mit dem 5. Platz vorlieb nehmen.
Der Wettkampferprobte David setzte sich dagegen mühelos durch und besiegte alle drei Kontrahenten ohne Punktverlust vorzeitig. Damit konnte er sich seine zweite Goldmedaille bei diesem Turnier sichern.

Leonidas Kalaitsidis stand in der Gruppe 7 Mike Bangert vom TV Eggenfelden gegenüber. Nach zwei harten Kämpfen im Best-of-3 musste er sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.

In der Gruppe 12 kämpften dann Fotios Giannoulis und Leonidas Kalaitsidis. Gegen Julian Brinninger (Eggenfelden) konnte Fotios mit einer Wurftechnik punkten. Spannend lief es in der Begegnung mit Mike Bangert. Zuerst ging Bangert mit Waza-Ari in Führung, was Fotios jedoch ausgleichen konnte. Bangert konnte erneut mit einer Ippon-Wertung vorlegen, hier gelang es Fotios mit dem Schlußgong und einer Waza-Ari-Wertung nur noch zu verkürzen. In der Begegnung mit seinem Trainingspartner Leonidas gelang beiden eine kleine Wertung und endete somit Unentschieden. Den abschließenden Kampf konnte er dann wieder für sich entscheiden.

Leonidas musste sich Julian Brinninger geschlagen geben, dafür konnte er in der Begegnung mit Juan-Pablo Yokota (TSV Kirchdorf) voll punkten und den Kampf vorzeitig für sich entscheiden.

Beiden wurde bei der abschließenden Siegerehrung die Bronzemedaille überreicht.

Nikolausrandori...