6. Nikolausrandori des TSV Rotthalmünster

Am vergangenen Wochenende fand in Rotthalmünster zum sechsten Mal das Nikolausrandori für die Altersklasse U11 statt. Beim letzten Turnier diesen Jahres hatten die Jüngsten noch einmal die Gelegenheit ihre Fähigkeiten mit den Judokas aus anderen Vereinen zu messen. Alle acht angetretenen Nipponer konnte sich eine Medaille erkämpfen, fünf davon die Goldmedaille.

6. Nikolausrand...

Bei den Mädchen startete Katrin Bitzer in der Gruppe 1 und musste gegen Sandra Kugler vom DJK-ASV Stubenberg antreten. Sie erzielte mit einem Hüftwurf eine mittlere Wertung und sicherte sich erstmals die Goldmedaille.

Judith Linseisen konnte sich in ihrem Auftaktkampf gegen Anna Herrmann aus Stubenberg vorzeitig durch einen Haltegriff sowie zwei kleineren Wertungen für Wurftechniken durchsetzen. In der nächsten Begegnung gegen Lena Steckermaier
aus Eggenfelden musste Sie über die volle Kampfzeit gehen, konnte jedoch ebenfalls zwei kleinen Wertungen für einen Haltegriff erringen und sich damit klar den 1. Platz sichern.

Bei seiner ersten Turnierteilnahme musste David Bitzer als erstes gegen Noah Maicher aus Eggenfelden ran. Da keiner der beiden Kämpfer eine Wertung für sich erzielen konnte, wurde David als dem aktiveren Kämpfer vom Kampfrichter der Sieg zugesprochen. Gegen Michael Scholz konnte sich David vorzeitig mit zwei Haltegriffen durchsetzen. Damit erkämpfte sich David gleich bei seinem ersten Auftritt die Goldmedaille.

In der Gruppe 8 der Buben traf Andrej Brak im Finale auf Mustafa Houeidi aus Eggenfelden. Während der ausgeglichenen Begegnung gelang Andrej eine kleine Wertung für eine Beinsichel und sicherte sich damit den ersten Platz.

Jan Heimann traf in der Gruppe 9 auf Lukas Kreilinger vom SV Hirten. Diesem ließ er keine Chance und machte vorzeitig mit mehreren Wertungen den Sack zu und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen.

Valentin Brunner traf in der Gruppe 7 zuerst auf Severin Edmeier. Gegen den Rotthalmünsterer konnte er kein wirksames Mittel finden und musste sich leider geschlagen geben. Der Folgekampf gegen Leon Schwab aus Eggenfelden
ging über die volle Kampfzeit. Valentin erzielte jedoch eine kleine Wertung für eine Beinsichel. Dies reichte um sich den zweiten Platz zu sichern.

Marc Zimmermann musste in seiner Auftaktbegegnung gegen Leon Niemeyer aus Rotthalmünster ran. Trotz der besseren Ansätze reichte es nur für ein unentschieden. Im zweiten Kampf traf er auf Lorenz Fellner (SV Hirten). Diesem unterlag er nach einem harten Ringen nur knapp durch eine kleine Wertung. In der dritten Begegnung hatte Marc das glücklichere Ende auf
seiner Seite. Für einen Schulterwurf erhielt er eine mittlere Wertung, so dass er am Ende die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnte

Auch Amelie Stephan hatte mit ihrer Gewichtsklasse ein hartes Los gezogen. In der ersten Begegnung traf sie auf Gina Pap. Nach Ablauf der Kampfzeit konnte keiner der Kämpfer eine Wertung vorweisen, der Kampfrichter sah jedoch die bessere Leistung bei ihrer Kontrahentin und sprach dieser den Sieg zu. Die zweite Begegnung fand gegen Chiara Aigner statt. Die Hirtenerin lies Amelie
jedoch keine Chance und somit blieb ihr am Ende nur der Bronzerang.

6. Nikolausrand...
6. Nikolausrand...
6. Nikolausrand...
6. Nikolausrand...