Erfolgreiches Wochenende für Jung-Judoka in Kronwinkl

Zwei Nippon-Jung-Judokas stellten sich beim Panther-Turnier in Kronwinkl der ostbayerischen Konkurrenz.

Pantherturnier ...

Ungeschlagen zeigte sich dabei Alf Stark, der seinen Kontrahenten keine Chancen lies, alle drei Kämpfe deutlich für sich entschied. Nachdem Alf im ersten Kampf gegen Elias Vielmeier (TUS Töging) noch mit einer kleinen Wertung in Rückstand geriet, konnte er diesen Kampf noch zu seinen Gunsten drehen und mit zwei vollen Punkten für sich entscheiden. Kurzen Prozess machte er auch mit Martin Aigner (TG Landshut). Diesen Kampf entschied er ebenfalls vor Ablauf der Kampf mit voller Punktzahl. Schwieriger wurde es schon gegen Lucas Rieß vom TG Landhut. Hier lieferten sich die beiden Kontrahenten ein Duell auf Augenhöhe, bei dem Alf mit zwei kleinen Wertungen das bessere Ende hatte. Als besonderes Highlight durfte sich der Erstplatzierte bei der Siegerehrung einen Pokal aussuchen.

Markus Plechinger, der zweite Starter aus dem Nippon-Team traf in seiner Gewichtsklasse auf sehr erfahrene Gegner. Gegen die beiden erfahrenen Kämpfer Sebastian Kreis (SC Arcadia München) und Kirill Maister (TG Landshut) tat sich Markus schwer in den Kampf zu finden und musste sich geschlagen geben. In der Begegnung mit dem Landshuter Fedor Reznikov lieferte sich Markus einen offenen Schlagabtausch, der am Ende mit einem Unentschieden vom Kampfrichter gewertet wurde. Für Markus Plechinger bedeutete dies am Ende Platz 3.