Landesliga Kodokan München 2018

Am dritten Kampftag der Landesliga Süd im Judo traf unsere Mannschaft auswärts auf den Absteiger aus der Bayernliga und Tabellenersten Kodokan München.

In der offenen Gewichtsklasse setzte sich Thomas Groiß nach einem Gleichstand im Stand mit einem Ippon im Boden durch. Auch Martin Kriska gewinnt mit einem Waza-Ari für einen Konter welchen er über die restliche Zeit verteidigte. Die starken Münchner dominierten in den Gewichtsklassen 90kg und 73kg. Im Leichtgewicht konnte Stefan Krompaß den nächsten Punkt holen. Er siegte mit Ippon für Yoko-tomoe-nage. Bis 81kg musste eine Begegnung unbesetzt bleiben. Hier gingen auch beide Punkte an die Münchner. Der Zwischenstand vor der Pause war 3:7 gegen Passau.

Den ersten Punkt nach der Pause holte Thomas Groiß im Bodenkampf. Bis 90kg siegte Christian Bauer im schnellsten Kampf des Tages – nach nur 13 Sekunden fegte er seine Konkurrenten mit Uchi-mata von der Matte. Auch sein Kollege Patrick Steinmann gewann mit einem Ippon für den Hüftwurf Harai-goshi. Die restlichen Punkte der Rückrunde räumten wieder die Münchner ab. Somit verlor unsere Mannschaft mit einem Endstand von 14:6 (137:57) und befindet sich mit diesem Ergebnis momentan auf Platz 5.

Anfang Mai findet dann das Derby gegen die Mannschaft des TSV Grafenau (derzeit Platz sechs) statt.