Landesliga SF Harteck München

Zum ersten Mal empfingen die derzeit zweitplatzierten Kämpfer unserer Landesliga-Mannschaft die Gäste vom SF Harteck München zu Hause.

SF Harteck Münc...

Den Auftakt machte Mannschaftsführer und Vorstand Hossein Meknatgoo der kampflos die Punkte erzielte. Sven Jedlicka unterlag seinem Kontrahenten durch einen Fußfeger. Auch in der Gewichtsklasse bis 90 kg gingen die Punkte von Simon Matuschek kampflos an die Passauer. Daniel Wintersteiger ging in seiner Begegnung mit einem halben Punkt für eine Kontertechnik in Führung. Seinem Gegner gelang es jedoch die Begegnung durch zwei Fußtechniken zu drehen. Patrick Austen und Yoann Calmels unterlagen Ihren Kontrahenten jeweils durch zwei Wertungen für Wurftechiken. Im Klassement bis 81 kg begann Matthias Volkmann furios mit einer Aushebetechnik, für die er jedoch von den Kampfrichtern keine Wertung zugesprochen bekam. Sein Kontrahent kam immer besser in den Kampf und erzielte mit zwei Kontertechniken jeweils einen halben Punkt. In der zweiten Begegnung sicherte sich Manuel Ilschner mit der Fußtechnik Sasae-tsuri-komi-ashi die volle Punktzahl. Im abschließenden Schwergewicht machte Thomas Groiß kurzen Prozeß mit Walter Didur und schickte ihn bereits nach 7 Sekunden von der Matte. Christian Bauer musste dagegen die Punkte abgeben. Zur Halbzeit stand es somit 4:6 für die Gäste.

Zu Beginn der Rückrunde musste sich Hossein Meknatgoo einer Kontertechnik seines Kontrahenten geschlagen geben, Sven Jedlicka gewann kampflos. In der nächsten Gewichtsklasse wurden die Punkte erneut geteilt: Simon Matuschek unterlag dem Münchner Kämpfer, Daniel Wintersteiger siegte ohne Gegner. Im Klassement bis 73 kg mussten die Passauer beide Wertungen an die Gäste abgeben. Patrick Austen geriet im Laufe des Kampfes mit einem halben Punkt in Rückstand, den er nicht mehr ausgleichen konnte und Manuel Ilschner wurde durch eine Aushebetechnik voll auf den Rücken geworfen. In den beiden restlichen Gewichtsklassen teilten sich die beiden Mannschaften jeweils die Punkte. Matthias Volkmann und Thomas Groiß setzten sich jeweils erfolgreich durch, während Alexander Schiffner und Stefan Schwingenschlögl sich geschlagen geben mussten. Der Entstand lautete somit 8:12 für Harteck München.

In der Tabelle stehen unsere Mannschaft derzeit auf dem 5. Platz. Am letzten Kampftag müssen Sie gegen die drittplatzierten Grafinger antreten und können sich mit einem Sieg noch auf das Treppchen vorarbeiten.