Guter Auftakt im Mannschaftsrandori gegen den TSV Mitterfels

Einen guten Auftakt hatten die Judokas der Kampfgemeinschaft Nippon 2000 Passau und TV Zwiesel beim ersten Kampftag des niederbayerischen Mannschaftsrandoris.

Mannschaftsrand...

Im Rahmen des Mannschaftsrandoris treffen sieben niederbayerische Mannschaften und Kampfgemeinschaften aufeinander. Hierbei treten Judokas der Altersklassen U10, U12 und U15 gegeneinander an. Ziel ist es vor allem den Nachwuchskämpfern die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen im Wettkampf zu sammeln.

Zum Auftakt der diesjährigen Saison trafen die Kämpfer aus Passau und Zwiesel auswärts auf die Mannschaft vom TSV Mitterfels. Hier erwischten die Passauer gleich einen guten Start und die neuen Kämpfer Corvin Wagner, Leeroy Wagner und Diana Skokov sorgten für die Führung. Alf Stark, Laura Seibold, Jakob Bader und Florian Seibold mussten sich nach teilweise ausgeglichenen Kämpfen geschlagen geben, ehe Nikita Skokov für den vorläufigen Ausgleich sorgte. In der U15 erkämpften Johann Bader und Jamal Theuerjahr jeweils einen Siegpunkt und David Benesch musste sich seinem Kontrahenten geschlagen geben. Zur Halbzeit stand es somit 6:8 aus Sicht von Passau/Zwiesel.

Die Rückrunde startete wieder ohne Punktverlust für Passau. Corvin Wagner, Leeroy Wagner und Diana Skokov setzten sich jeweils gegen Ihre Kontrahenten durch. Alf Stark lieferte sich ein ausgeglichenes Duell mit seinem Kontrahenten, bei dem Sie sich am Ende unentschieden trennten. Bei den Begegnungen von Laura Seibold, Jakob Bader und Florian Seibold setzten sich die Mitterfelser durch. Nikita Skokov sicherte sich auch in seinem zweiten Kampf den Sieg. In der U15 siegten in der Rückrunde alle drei Kämpfer Johann Bader, David Benesch und Jamal Theuerjahr im Gleichschritt.

Am Ende entschied das letzte Kampflos für die Mitterfelser die Begegnung und so trennten sich die beiden Mannschaften mit 13:14 für Mitterfels.